Schirmherr

Das Theater Grenzenlos inszeniert interkulturelle Theaterstücke mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen und Münchner SchülerInnen. Da bin ich doch sehr gerne als Schirmherr mit dabei.

Wir haben es ja befürchtet und nun ist das eingetreten, was in Deutschland nie hätte passieren dürfen: eine

rechtspopulistische Partei mit teilweise rechtsradikalen Mitgliedern zieht in den Bundestag ein.

Viktor Schenkel und sein Verein stehen für das andere Deutschland, für das der Revolution voller Zärtlichkeit:

"Drum müssen wir uns wieder neu erdenken,

uns vernetzen, uns mit uns beschenken,

nicht gewaltvoll, doch gewaltig an Ideen,

ohne Führer doch zusammenstehen,

niemand muss sich an Befehle binden,

und so wollen wir die Welt uns neu erfinden,

ohne Gier und ohne Herrschaft, ohne Zwang,

werden wir zusammen EIN Gesang."

Wenn wir unseren Mitmenschen die basalen Rechte nicht zugestehen, die zu schützen Aufgabe des Staates wäre, aus dem diese Menschen fliehen, dann produzieren WIR Unzivilisiertheit.

Denn der Staat, aus dem sie fliehen, will oder kann sie nicht schützen. Deshalb sind sie Schutzbedürftige und bei uns.

Das Theater Grenzenlos arbeitet kreativ mit diesen Menschen, mit den unbegleiteten Minderjährigen zumal, großartig! Nur so geht es.

Konstantin Wecker