News

Pünktlich mit dem ersten Schnee hat es auch bei uns auf der Bühne ein wenig geschneit! Bei unserem Benefizabend am 9. Dezember haben wir unsere Gäste mit Musik, Theater und Essen auf eine besinnliche Weihnachtszeit eingestimmt.

Theater Grenzenlos hat sich seit seiner Gründung 2016 zur Aufgabe gemacht, mit jungen Geflüchteten künstlerisch anspruchsvolle Theaterprojekte umzusetzen. Die Essenz unserer Vereinsarbeit haben wir dieses Jahr in einem Imagefilm eingefangen.

Für Menschen aus der Münchner Umgebung sind die Berge und Seen hier sicherlich Teil des Heimatgefühls. Da unser Ensemble auch immer wieder den Wunsch geäußert hatte, die Natur um München besser kennen zu lernen, fuhren wir Anfang August auf einen Wanderausflug!

Das Interkulturmagazin „Puzzle“ des Bayerischen Rundfunks zeigte am 26. Juli 2022 einen Beitrag über unser Stück „Sonnensamen“

Wie schon bei unserer Produktion „Unterm Sprung“ 2017 gaben wir dem Ensemble dieses Jahr die Möglichkeit, sich bei einem Masken-Workshop künstlerisch zu verwirklichen und eine eigene Maske zu bauen.

Auch dieses Jahr arbeiten wir wieder an einem neuen Stück: In „Sonnensamen“ erzählen wir vom Säen und Wiederauferstehen in dunklen Zeiten. Die Proben sind bereits im vollen Gange.

Gemeinsam mit einer bunten Gruppe aus FreundInnen und UnterstützerInnen unseres Vereins, Team-, Vorstands- und Ensemblemitgliedern, Kulturschaffenden, SozialarbeiterInnen und Personen aus den verschiedensten Fachbereichen führten wir am 5. Februar 2022 einen Workshop durch, um für das Konzept unserer Vereinsarbeit neue Impulse zu erhalten.

Hier sieht man Wally und Ami Warning auf der Freilichtbühne der Mohr-Villa Freimann am Abend. Sie haben jeweils eine Gitarre und ein Mikrofon vor sich. Im Vordergrund ist das Publikum zu erkennen. Auf der Bühne stehen zwei große Bäume.

Als kleines Abschiedsschmankerl bekam das Publikum unserer Dernière am 12. September 2021 nicht nur unser Stück zu sehen, sondern auch ein Konzert von Wally und Ami Warning zu hören.

Hier sieht man die fünf Podiumsgäste der Diskussionsrunde "Zwischen den Welten. Über die Lebenswirklichkeit junger Geflüchteter in Deutschland." auf der Naturbühne der Mohr-Villa sitzen. Im Vordergrund das Publikum.

Im Sommer 2021 begab sich Theater Grenzenlos erstmals in digitale Gefilde.

Hier sieht man zwei Männer und zwei Frauen, die in die Kamera lächeln. Die Dame hält ein Tablett mit zwei Baklava-Brezen in der Hand. Vor ihnen sind auf zwei Backblechen ungebackene Brezen zu sehen.

Unser Partner „brotraum“ hat sich von der Handlung unseres Stücks „Bayerisch Baklava“ inspirieren lassen und kurzerhand seine eigene Version der west-östlichen Baklava-Brezen entwickelt. Schauen Sie doch mal in der Herzogstraße 6 vorbei und kosten Sie die Backspezialität selbst!

Hier sieht man einen Screenshot des YouTube-Videos über die Premiere von "Bayerisch Baklava". Darauf reicht ein junger Mann einer Dame eine Sonnenblume, die breit grinst.

Am 21. Juli 2021 durften wir die bayerisch-orientalische Dorfposse „Bayerisch Baklava“ zum ersten Mal vor Publikum spielen!

Hier sieht man Julian Franke-Ruthel, Abdul Hakim Rezai, Viktor Schenkel und Hani Ameen Samoo mit der Urkunde für die Auszeichnung "Münchner Lichtblicke".

Wir freuen uns sehr, dass unser Stück „Orient Connection“ mit dem Förderpreis „Münchner Lichtblicke“ ausgezeichnet wurde!

Hier sieht man Viktor Schenkel mit einem Mikrofon in der Hand auf der Preisverleihung des Tassilo-Sozialpreises 2021, links von ihm Sophie Pacini. Im Vordergrund sind zwei Hände zu sehen.

Am 30. Juni 2021 wurde unser Leiter, 1. Vorstand und Regisseur Viktor Schenkel mit dem Tassilo-Preis ausgezeichnet!

Screenshot des Teaserbildes des YouTube-Videos über die Premiere von "Seelenstärke 10", das 2020 von Theater Grenzenlos gespielt wurde. Ein junger Mann überreicht einer alten Dame eine Blume, drei andere Männer schauen gespannt zu.

Trotz Regen und Nässe haben sich am 15. Juli viele unserer treuen UnterstützerInnen und Fans in der Mohr-Villa versammelt, um dieses besondere Event mit uns zu feiern.

Auf dem Bild sieht man verschwommen einen jungen Mann in schwarz-weiß, der lachend auf die Seite sieht. Es ist ein Ausschnitt des Musikvideos zum Rap "Zeitlos", den das Theater Grenzenlos während der Corona-Pandemie aufnahm.

Die Corona-Pandemie stellt vor allem die Theaterwelt vor neue Herausforderungen. Wo normalerweise Nähe hergestellt werden soll, ist nun Abstand nötig. Wo sonst jedes Wochenende geprobt wurde, ist nun Stille. Dennoch ist das Theater Grenzenlos nicht verstummt und auch unsere UnterstützerInnen machen uns Mut durchzuhalten.

Hier sieht man in zwei Reihen Schauspieler und Schauspielerinnen des Theater Grenzenlos mit OB Reiter und Julia Schmitt-Thiel. Die vordere Reihe kniet und in der Mitte ist der Reggiseur mit einem Preis und der Urkunde in der Hand.

Die Mohr-Villa Freimann vergab am 12. Januar 2020 erstmals die Auszeichnung „Kultur für Respekt“.

Hier sieht man eine gezeichnete hellbraune Figur die läuft auf schwarzem Hintergrund.

Dem Bündnis „Aktiv für Demokratie und Toleranz“, das unterstützt von der Bundesregierung zivilgesellschaftliche Aktivitäten im Bereich der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung auszeichnet, erschien die Arbeit von Theater Grenzenlos so „vorbildlich“, dass es unser Stück „Orient Connection“ mit einem Preis bedacht hat. Darüber freuen wir uns sehr und versuchen, unsere Arbeit so vorbildlich wie möglich fortzusetzen!

Am 23. Juli 2019 waren wir mit unserem Stück „Orient Connection“ beim Interkulturmagazin „Puzzle“ des Bayerischen Rundfunks zu sehen.

Hier sieht man die Kabarettisten Claus von Wagner und Max Uthoff, die sich gegenüberstehen. Im Vordergrund sieht man das Publikum und rechts auf der Bühne einen Stuhl mit einem Mikrofon.

Am 10. Oktober 2018 – pünktlich zur Landtagswahl – feierten wir die Dernière unseres Stücks „Neuland“ auf ganz besondere Weise.