News

Trotz Regen und Nässe haben sich am 15. Juli viele unserer treuen UnterstützerInnen und Fans in der Mohr-Villa versammelt, um dieses besondere Event mit uns zu feiern.

Auf dem Bild sieht man verschwommen einen jungen Mann in schwarz-weiß, der lachend auf die Seite sieht. Es ist ein Ausschnitt des Musikvideos zum Rap "Zeitlos", den das Theater Grenzenlos während der Corona-Pandemie aufnahm.

Die Corona-Pandemie stellt vor allem die Theaterwelt vor neue Herausforderungen. Wo normalerweise Nähe hergestellt werden soll, ist nun Abstand nötig. Wo sonst jedes Wochenende geprobt wurde, ist nun Stille. Dennoch ist das Theater Grenzenlos nicht verstummt und auch unsere UnterstützerInnen machen uns Mut durchzuhalten.

Mal musikalisch, mal ganz leise finden wir auf kreative Weise neue Wege uns auszudrücken, im Hinterkopf immer die Hoffnung, bald wieder auf der Bühne stehen.

Damit es nicht dauerhaft still wird, appellieren wir an unsere ZuschauerInnen: „Vergesst uns nicht!“ Denn was würden wir ohne ihre Unterstützung machen?

Hier sieht man mehrer Stuhlreihen mit Publikum und vorne rechts eine Bühne auf der gerade zwei Personen stehen die eine Rede halten.

Wir freuen uns sehr, dass unser Stück „Orient Connection“ mit dem Förderpreis „Münchner Lichtblicke“ ausgezeichnet wurde! Der Preis wird seit dem Jahr 2000 jährlich von der Landeshauptstadt München, Lichterkette e.V. und dem Migrationsbeirat München vergeben. Die Jury begründete ihre Entscheidung damit, dass es Theater Grenzenlos gelungen sei, „auf einer kleinen Bühne ein eindrucksvolles Stück zu inszenieren“ und durch „die generationen- und kulturübergreifende Arbeit mit Geflüchteten und deutschen Senioren auf beiden Seiten zu mehr Offenheit, gegenseitiger Hilfestellung und Rücksichtnahme“ beigetragen zu haben.

Hier sieht man in zwei Reihen Schauspieler und Schauspielerinnen des Theater Grenzenlos mit OB Reiter und Julia Schmitt-Thiel. Die vordere Reihe kniet und in der Mitte ist der Reggiseur mit einem Preis und der Urkunde in der Hand.

Die Mohr-Villa Freimann vergab am 12. Januar 2020 erstmals die Auszeichnung „Kultur für Respekt“.

Hier sieht man eine gezeichnete hellbraune Figur die läuft auf schwarzem Hintergrund.

Dem Bündnis „Aktiv für Demokratie und Toleranz“, das unterstützt von der Bundesregierung zivilgesellschaftliche Aktivitäten im Bereich der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung auszeichnet, erschien die Arbeit von Theater Grenzenlos so „vorbildlich“, dass es unser Stück „Orient Connection“ mit einem Preis bedacht hat. Darüber freuen wir uns sehr und versuchen, unsere Arbeit so vorbildlich wie möglich fortzusetzen!

Hier sieht man die Hälfte des Gesichts eines Schauspielers des Theater Grenzenlos der auf die Seite sieht. Man sieht das Mundstück einer Shisha und wie von diesem Rauch aufsteigt.

Am 23. Juli 2019 waren wir mit unserem Stück „Orient Connection“ beim Interkulturmagazin „Puzzle“ des Bayerischen Rundfunks zu sehen.

Hier sieht man die Kabarettisten Claus von Wagner und Max Uthoff, die sich gegenüberstehen. Im Vordergrund sieht man das Publikum und rechts auf der Bühne einen Stuhl mit einem Mikrofon.

Am 10. Oktober 2018 – pünktlich zur Landtagswahl – feierten wir die Dernière unseres Stücks „Neuland“ auf ganz besondere Weise.